Einschlafhilfe

Ein Ritual als Einschlafhilfe

Bild das NachtritualEs gibt viele Eltern, die sich beklagen, dass ihre Kinder schwer einschlafen, …

…denn sie wünschen sich am Abend gerne ein paar Stunden der Gemütlichkeit nach einem aufregenden Arbeitstag bevor sie selbst zu Bett gehen.
Unseren Kindern geht es ähnlich. Sie werden von ihren Eltern liebevoll ins Bett gebracht, doch irgendetwas hindert sie am einschlafen. Mindestens 3 Mal stehen sie bei uns im Wohnzimmer mit den Worten: “Kann nicht schlafen!“ Sind die Kinder kleiner und können noch nicht sprechen, dann werden sie uns ihre Sorgen durch ihr herzzerreißendes Weinen klar machen.
Als Mutter eines Sohnes ging es mir genauso. Als Baby weinte mein Schatz jeden Abend und später hielt er mich in den Abendstunden auf Trapp mit den oben genannten Worten.

Stück für Stück wurde mir klar, …

…dass ich eine Möglichkeit finden musste, die uns beiden einen entspannten Abend bringen sollte, denn nicht nur ich hatte einen langen bewegten Tag. Auch sein Tag war aufregend, voller spannender Erlebnisse angereichert von vielen neuen Erfahrungen. Egal wie klein er war, jeden Tag gab es etwas neues zu entdecken und vor allem zu verstehen. Manches musste erst in seinem Inneren reifen, bevor er es verstehen konnte.
Kurz um, unseren Kindern geht es nicht anders als uns. Wir erleben unsere Erwachsenenwelt, versuche Erlebnisse zu verstehen, dafür Lösungen zu finden mit dem Ziel leicht und beschwingt durch jeden Tag gehen zu können. Unsere Kinder leben in ihrer Erlebniswelt, eine Welt die wir schon entdeckt haben, die für unsere Kleinen in ihren entsprechenden Entwicklungsstufen super wichtig sind. Dabei begegnen ihnen täglich eine Vielzahl an Situationen, Neuheiten mit daraus resultierenden Erlebnissen und Erfahrungen.

All diese Ereignisse tummeln sich im Körper unserer Kinder herum, …

…haben noch keinen festen Platz gefunden, konnten noch nicht verstanden werden, geschweige denn „verarbeitet“.
Was sollen unsere Kinder, egal in welchem Alter, mit ihren Erlebnissen machen. Sie kullern von rechts nach links durch ihr kindliches Bewusstsein, welches ein hohes Maß an Klarheit, Reinheit und Beobachtungsgabe für die Welt besitzt und zum Schluss bleiben sie auf ihren Beobachtungen sitzen.
Diese Erkundungen sind dabei für Kinder super wichtig, denn aus ihnen lernen sie für ihr späteres Leben. Doch es ist auch genauso wichtig, dass sie mit ihren Beobachtungen nicht alleine gelassen werden. Sie wollen sie uns mitteilen, egal wie klein sie sind, wollen ihre Erlebnisse mit uns teilen, daraus lernen, Antworten auf ihre Fragen haben und vieles mehr.
Die einzige Möglichkeit, die ein Kind hat sich von überschüssigem Ballast zu befreien, ist zu weinen, wenn sie winzig sind oder uns am Abend zu nerven, wenn sie größer sind, weil sie nicht einschlafen können.

Ein Nachtritual …

…ist daher die ideale Abhilfe für Kinder und bei uns zu Hause ein unumgängliches Muss geworden.
Diese Zeremonie dauert bei uns 15-25 Minuten. Danach kann mein kleiner Mann beruhigt einschlafen, denn wir haben für ihn eine Einheit für Körper, Geist und Seele geschaffen.
Wenn auch sie gequält sind von den Einschlafproblemen Ihres Kindes, dann probieren sie es aus, egal wie alt Ihr Kind heute ist. Sie können noch so klein sein, es findet sich immer eine Möglichkeit für das „Wie“.

Schreibe einen Kommentar