Leichtigkeit leben

Seelenbewusstsein und die Leichtigkeit einer Seifenblase

Seifenblasen
Freu Dich!

nach aller Anstrengung und Schwere wirst Du vom Leben mit Leichtigkeit belohnt!

Ich möchte Dich einladen zu einem Leben im „Jetzt“, welches der Leichtigkeit einer Seifenblasen gleicht!
Hast Du Lust mit mir auf Entdeckungsreise zu gehen.

Dann los – lass Deine Leichtigkeit leben!

Jetzt – klingt so, als wenn es etwas Fremdes, ganz neues ist – aber es ist eigentlich etwas ganz altes, bekanntes – wir haben es vergessen, da wir es auf unserem Lebensweg irgendwo liegen gelassen haben. Als Kinder war „Jetzt“ für uns das Selbstverständlichste der Welt, ein Leben im Augenblick ganz klar mit diesem Moment verankert, entsprach unserer Lebensqualität.
ich möchte Dir „Jetzt“ einmal näher erklären!
„Jetzt“ ist der Moment in dem Du in der Dusche sitzt, ganz bewusst das Rauschen des Wassers beim Duschen hörst, Du Deinen Körper mit Duschbad verwöhnst und Du an nichts anderes denkst.
Es ist der Moment, in dem Du einen liebevollen Kuss fühlst. Er ist sanft und zart, vielleicht voller Leidenschaft. Du fühlst die Wangen des Gesichtes in Deinen Händen und kannst den Atem dabei ganz bewusst wahrnehmen.
Kennst Du das Gefühl im Sommer auf der Terrasse zu sitzen, einen Brief an Deine beste Freundin zu schreiben und dabei die Geräusche in Deiner Umgebung wahrzunehmen. Ganz deutlich hörst Du das Zwitschern eines Vogels in der Ferne, hörst das Rauschen der Bäume oder das Quaken eines Frosches. Dieser Zustand ist „Jetzt“.
„Jetzt“ gibt es auch beim abwaschen. Du bist fest mit dem Abwasch verankert, weil Du dich voll und ganz dieser Arbeit hingibst.
Auch im Gespräch mit einem Freund bist Du „Jetzt“, wenn Du ihm sehr aufmerksam zuhörst und dabei keinen Gedanken hegst.
„Jetzt“ ist immer frei von Gedanken, er gehört der Gegenwart, gewahr in Deinem Herzen.
Am Abend erlebst Du „Jetzt“ durch das Erklingen von Musik aus der Ferne, das Zirpen einer Grille in Deiner Nähe und durch die leichte Sommerbrise gefüllt mit frischer Abendluft.
Wen Du Dich an viele Momente Deines Lebens erinnern kannst, dann kannst Du Dich vielleicht an einige Momente des gegenwärtigen Glücks erinnern.

Ein Leben in der Gegenwart ist gefüllt von Glück und Liebe, …

…Leichtigkeit und Zufriedenheit. Die Gegenwart ist jenseits von Zeit und Raum, sie ist ein Moment in dem alles stimmt, wo alles zur rechten Zeit am rechten Ort ist und der frei von Vergangenheit oder Zukunft ist.

Ich nenne es die Leichtigkeit einer Seifenblase, weil ein Leben im „Jetzt“ „Seifenblasenleicht“ ist. Es entspricht den Qualitäten unserer Seele und wir sind uns unseres Seins vollbewusst, daher nenne ich es auch Seelenbewusstsein. Unser Seelenbewusstsein spiegelt sich durch unser Wesens wieder und wenn wir uns auf dem Weg durchs Erwachsenenleben nicht von unserem Wesen entfernen, dann leben wir auf der Sonnenseite des Lebens. Entfernen wir uns von unserem Wesen, dann sehen wir viele negative Aspekte, die unsere Existenz prägen. Doch auch hier gibt uns unser Leben ein Chance, damit wir zu unseren Wurzeln zurück finden können.
Was haben nun unsere Wurzel mit dem „Jetzt“ zu tun?
„Jetzt“ ist die Kraft der Gegenwart, welche wir im Zuge des Bewusstseinswandels 2012, die auch Jetztzeit genannt wieder finden dürfen.
„Jetzt“ kann man nur erleben, denn es ist ein einzigartiger, unbeschreiblicher Seinszustand, der aus dem Herzen kommt, fest verankert im inneren unseres Körpers.
Eckhart Tolle beschreibt es sehr gut in seinem Buch „Jetzt-Die Kraft der Gegenwart“, aber auch Nena besingt unseren Evolutionssprung sehr gut in ihrem Lied „Geheimnis“.
Es mag ungewöhnlich werden im Jetzt zu leben, wenn man es verlernt hat, aber was wir wieder finden, sind unsere kindlichen Wurzel in einem erwachsenen Kleid. Der feine und gewöhnungsbedürftige Unterschied zu damals ist, das jeder Gedanke sofort in eine Form kommt sobald er gedacht wurde, negativ als auch positiv. Deshalb wird es unumgänglich, dass wir uns der feinstofflichen Schwingung mit unserem Körper und unserer Aura anpassen, aufhören zu denken und den Weg in die Liebe finden.

Schreibe einen Kommentar